Neues aus der SPITEX Wasseramt

Herzliche Gratulation

Wir gratulieren Herr Christian Solothurnmann zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Fachmann Gesundheit.
05.08.2021


Covid-19-Impfung beim SPITEX-Personal

Ein grosser Teil der Mitarbeitenden sind gegen Covid-19 geimpft. Die Anspannungen der letzten Monate lassen deutlich nach.

09.06.2021


Erste Pflegezertifizierung im Kanton

Als erste Spitex Organisation im Kanton Solothurn hat die SPITEX Wasseramt ihre Pflegequalität zertifiziert. Die Überprüfung durch aussenstehende Fachleute hat die Organisation weiter professionalisiert. Die Qualität kann ausgewiesen werden und das Qualitätsniveau wird kontinuierlich verbessert. Immer mit dem Fokus, für die Kundinnen und Kunden das Bestmögliche zu erreichen. Der Zertifizierungsprozess dauerte 2 Jahre und bei der SPITEX Wasseramt wurden dafür 2'000 Stunden aufgewendet.

Was ist in der Spitex gute Qualität? Von wem und wie wird diese überprüft? Wie soll eine Gemeinde diese Überprüfungsaufgabe wahrnehmen? Auf diese Fragen gibt es im Kanton Solothurn im Moment noch keine klare Antwort. Für die SPITEX Wasseramt war diese Situation unbefriedigend. Sie hat eine Antwort gesucht und sich zum Ziel gesetzt, die Pflege von einer externen Firma überprüfen zu lassen.

Es war wichtig, dass eine Zertifizierung praxisnah und nicht abstrakt und theoretisch ist. Deshalb hat sich die SPITEX Wasseramt für ein wissenschaftlich basiertes Zertifizierungsverfahren entschieden, welches sich auf die Pflege konzentriert. Mit Swiss Care Excellence Certificate (SCEC) sind umfassende Qualitätsanforderungen an die Pflege definiert. Im Rahmen des Voraudits wurde analysiert, in welchen Bereichen noch Verbesserungspotenzial besteht. Es entstand eine lange Liste mit Aufgaben, die es bis zum Zertifizierungsaudit zu erledigen galt.

Die SPITEX Wasseramt ist überzeugt, dass das Vertrauen der Kunden, der Angehörigen aber auch der Auftrag gebenden Gemeinden durch die Zertifizierung weiter erhöht werden kann.

02.02.2021


Bravo!

Frau Larissa Wyss hat die Ausbildung zur dipl. Pflegefachfrau HF mit ausgezeichneten Noten abgeschlossen.

Wir gratulieren herzlich, freuen uns mit Dir
und sind stolz auf Dich.

11.09.2020


Bestandene Prüfung

Frau Asya Ada hat - trotz den durch Covid-19 erschwerten Bedingungen - ihre Lehre als Fachfrau Gesundheit EFZ erfolgreich abgeschlossen.

Wir gratulieren herzlich !

02.07.2020


Masken tragen

Um unsere Kunden so gut wie nur möglich zu schützen, arbeiten wir weiterhin mit Masken.

10.06.2020


Jahresbericht 2019

Der Jahresbericht 2019 steht für Sie bereit zum Download. Rufen Sie uns an, wenn Sie ein gedrucktes Exemplar wünschen. Wir stellen Ihnen gerne eines zu.

30.04.2020


Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung vom 21.04.2020 ist abgesagt. Über das weitere Vorgehen informieren wir sie so bald wie möglich.

13.03.2020


Bestandene Prüfungen

Frau Vesa Neziri hat ihre Lehre als Fachfrau Gesundheit EFZ erfolgreich abgeschlossen.

Frau Clàudia Soares hat ihre Nachholbildung zur Fachfrau Gesundheit EFZ erfolgreich abgeschlossen.

Wir gratulieren herzlich !

30.07.2019


SPITEX Wasseramt wächst weiter

Die Mitgliederversammlung der SPITEX Wasseramt konnte eine positive Rechnung 2018 genehmigen. Verabschiedete Susanna Spielmann aus dem Vorstand und wählte neu Dr. med. Daniel Dietrich in den Vorstand.

Der Präsident der SPITEX Wasseramt, Hardy Jäggi, konnte über 50 Personen zur Mitgliederversammlung und zum öffentlichen Vortrag über die KESB begrüssen.

Die Mitgliederversammlung verlief speditiv und sämtliche Geschäfte wurden ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen genehmigt. Unter anderem genehmigte die Versammlung die Jahresrechnung 2018 mit einem Überschuss von CHF 22'742.50.

Im 2018 machten die Mitarbeitenden der SPITEX Wasseramt 58'975 Hausbesuche und legten dafür 166'144 Kilometer zurück. Die Pflegestunden stiegen auf 30'053. Für 2019 wird eine weitere Zunahme erwartet. Trotzdem konnte die Versammlung ein ausgeglichenes Budget, ohne höhere Gemeindebeiträge, genehmigen.

Nach 6 Jahren demissionierte Susanna Spielmann als Vorstandsmitglied, da sie aus der Region weggezogen ist. Hardy Jäggi verdankte ihre Arbeit und überreichte ihr einen Blumenstrauss. Neu in den Vorstand wählte die Versammlung den Psychiater und Psychotherapeuten Dr. med. Daniel Dietrich aus Recherswil. Der restliche Vorstand wurde mit Applaus wiedergewählt.

Die Interimsleiterin des Sozialdienstes Wasseramt Ost, Marianne Spicher-Dittlin, erläuterte im zweiten Teil der öffentlichen Mitgliederversammlung, die Aufgaben und das Vorgehen der KESB. Die Fragen und Reaktionen der Anwesenden zeigten, dass die KESB für die einen ein Buch mit sieben Siegeln und für andere ein rotes Tuch ist.

07.05.1019


Jahresbericht

Der Jahresbericht 2018 ist erschienen. Gedruckte Exemplare können unter 032 675 60 30 bezogen werden. Als PDF-Dokument befindet sich dieser auf der Seite Willkommen bei den Downloads.

05.04.2019


Herzliche Gratulation !!!

Wir gratulieren unserer Lernenden Frau Amelie Chanton zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Fachfrau Gesundheit.

08.07.2018


SPITEX Wasseramt 2017 erfolgreich

Die SPITEX Wasseramt kann trotz mehr geleisteten Pflegestunden auf eine Nachforderung bei den 13 Trägergemeinden verzichten und schreibt einen Gewinn von CHF 23’602. Seit Herbst 2017 bietet die Spitex Wasseramt die Ausbildung zur Pflegefachfrau/-mann HF an.

Präsident Hardy Jäggi und Geschäftsführerin Beatrice Jenni konnten an der Mitgliederversammlung der SPITEX Wasseramt auf ein erfolgreiches 2017 zurückblicken.

So konnte die SPITEX Wasseramt auf eine Nachforderung bei den Gemeinden verzichten, obwohl sie mehr Pflegestunden leistete als budgetiert. Insgesamt leistete die Spitex Wasseramt im 2017 24’311 (+485) Pflegestunden und lieferte 12’363 (+1’202) Mahlzeiten aus.

Bei einem Aufwand von CHF 3’267’223 und einem Ertrag von CHF 3’290’825 resultiert ein Mehrertrag von CHF 23’602. Dieser wird den Reserven zugewiesen.

Zusätzlich zur Ausbildung Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe) und der Nachholbildung FaGe bietet die SPITEX Wasseramt seit Herbst 2017 nun auch die Möglichkeit zum Studium Pflegefachfrau/-mann HF. Damit erfüllt die SPITEX Wasseramt die Anforderungen der neuen kantonalen Ausbildungsverpflichtung.

Im Anschluss an den statutarischen Teil der Mitgliederversammlung referierte Rolf Graf von der Kriminalprävention der Kantonspolizei Solothurn zum Thema Sicherheit im Alter. Dabei ging er unter anderem auf Gefahren wie den Enkeltrick, Bancomat-Manipulationen, Trickdiebstahl und Einbrüche ein. Nach dem Referat standen Rolf Graf und Reto Studer, Postenchef Derendingen, zu vielen Fragen Red und Antwort und gaben zahlreiche Verhaltensratschläge.

03.05.2018


Jahresbericht

Der Jahresbericht 2017 ist erschienen. Gedruckte Exemplare können unter 032 675 60 30 bezogen werden. Als PDF-Dokument befindet sich dieser auf der Seite Willkommen bei den Downloads.

03.04.2018


Herzliche Gratulation !!!

Wir gratulieren unseren beiden Lernenden Frau Giuseppina Tropea und Frau Marianne Trejo zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Fachfrau Gesundheit.

23.06.2017


SPITEX Wasseramt ist gut aufgestellt

Die Mitgliederversammlung der SPITEX Wasseramt konnte eine positive Rechnung 2016 und ein ausgeglichenes Budget 2017 genehmigen. Die Trägergemeinden erhalten eine Rückzahlung von CHF 175'000. Nach der Versammlung erfuhren die Anwesenden mehr zum Thema Palliative Care.

Der Präsident der SPITEX Wasseramt, Hardy Jäggi, konnte über 50 Personen zur Mitgliederversammlung und zum öffentlichen Vortrag "Ich möchte lieber zuhause sterben" begrüssen.

Die Mitgliederversammlung verlief speditiv und sämtliche Geschäfte wurden ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen genehmigt. Unter anderem genehmigte die Versammlung die Jahresrechnung 2016 mit einem Gewinn von CHF 50'806.95.

Obwohl die SPITEX Wasseramt im 2016 über 3'000 Pflegestunden mehr leistete als im Vorjahr, konnte sie den Gemeinden CHF 175'000 von den Gemeindebeiträgen zurückbezahlen und danach einen Gewinn von CHF 50'806.95 den Reserven zuweisen. Die Gemeindebeiträge machten im 2016 lediglich noch 25% des Ertrages der SPITEX Wasseramt aus.

Die Fachverantwortliche Palliative Care bei der SPITEX Wasseramt, Kathrin Sterchi, referierte im Anschluss an die Mitgliederversammlung zum Thema "Ich möchte lieber zuhause sterben". Sie zeigte den Anwesenden auf, wie Palliative Fachleute Betroffene und deren Angehörige unterstützen und entlasten können. 80% der Bevölkerung möchten gerne in den eigenen vier Wänden sterben. Leider erfüllt sich dieser Wunsch nur für 20%. Denn viele Angehörige sind überfordert oder erhalten nicht die nötige Hilfe, da viele Spitex-Organisationen noch kein entsprechendes Angebot haben.

27.04.2017


Neue Jacken

Die Mitarbeitenden konnten diesen Frühling eine neue Jacke in Empfang nehmen.

31.03.2017